Lernzeit als tägliche Lernphase

 

Die Lernzeit ist ein weiterer, wichtiger Bestandteil des rhythmisierten Schultags der Kinder. Diese findet 4mal in der Woche statt, in der Regel vor der Mittagspause. Die Lernzeit dient vor allem dazu, den am Morgen erlernten Stoff zu üben und zu wiederholen. Dafür wird die Klasse in Kleingruppen aufgeteilt und zusätzlich zur Klassenlehrkraft durch die Tandemlehrkraft und/oder die Bezugsperson unterstützt. So wird eine intensive Förderung und individuelle Hilfestellung je nach Leistungsstand und Lerntempo des Kindes möglich.

 

Aufgaben, die ein Kind während der Lernzeit nicht vollständig erledigen kann, müssen zu Hause nachgearbeitet werden. Außerdem bekommen die Schülerinnen und Schüler in der Regel freitags Übungsaufgaben mit nach Hause. Somit wird den Eltern ermöglicht, Einblick in den Leistungsstand ihres Kindes zu nehmen.