Frühsommer auf Vorrat

 

Wer in den letzten Wochen mit dem Rad unterwegs war, dem ist sicherlich dieser angenehme, süßliche Duft um die Nase geweht, den die Holunderblüten derzeit verbreiten. Wasser, Gelierzucker, etwas Zitronensäure und natürlich ein paar Holunderblütendolden – mehr braucht es nicht, um sich einen Vorrat dieses himmlischen Duftes für die kommenden Wochen anzulegen.

Mit Schere und Schüssel bewaffnet ging es daher für die Kinder der Natur- und Garten- sowie Kreativwerkstatt letzte Woche nachmittags Richtung Taxet. Schon von Weitem waren die weiß blühenden Sträucher zu erkennen, sodass es ein Leichtes war, die mitgebrachten Schüsseln mit Holunderdolden zu füllen.

Zurück in der Schule wurden die längeren Stiele entfernt, die Dolden in einer Schüssel mit Wasser übergossen und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Am nächsten Tag dann konnten die Kinder aus dem entstandenen Holunderblütensaft Gelee kochen und für jede Familie ein Glas mit nach Hause nehmen. Köstlich!

 

Anne Lehmann (Ganztag)

 

Frühsommer im Glas